Anmeldebedingungen

 

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Kosten für die Seminarunterlagen und ggf. kleine Verpflegungen im Rahmen der Veranstaltung.

 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir darum, vor Überweisung der Teilnahmegebühr auf die Zusendung einer Anmeldebestätigung mit der Rechnung zu warten.

 

Mit Übersendung der Anmeldebestätigung kommt der Vertrag zustande. Sollte das Seminar überbucht sein, versenden wir ebenfalls eine entsprechende Mitteilung.

 

Die Mindestteilnehmerzahl pro Veranstaltung beträgt 6 Personen.

 

Wird diese Zahl nicht erreicht, können wir das Seminar absagen.

 

 

Teilnahme:

 

Im Rahmen der Ausbildungen pflegen wir wertschätzende, freundliche und höfliche Umgangsformen und -wenn nicht anders vereinbart- das „Du“ als Anrede. Jede/r Teilnehmer_in verpflichtet sich, über ggf. in der Ausbildung erlangte persönliche Informationen Stillschweigen zu bewahren.

 

 

Haftung:

 

Die Veranstalterin und die Kursleiter_innen sowie etwaige Mitarbeiter_innen sind von der Haftung gänzlich ausgeschlossen. Sie haften nicht für Unfälle und sonstige Schäden während der Vorträge und Kurse, sowie auf dem Wege von und nach Lehrstätte. Er übernimmt ferner keine Haftung für Diebstähle jeglicher Art.

 

 

Jede/r Teilnehmer_in trägt für sich und seine Handlungen während der Veranstaltung die volle Verantwortung. Für verursachte Schäden kommt jede/r Teilnehmer_in selbst auf.

 

 

Dieses Seminar ist eine Bildungsveranstaltung, die kein Ersatz für eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung darstellt. Einschränkungen/Kontraindikation für eine Teilnahme befinden sich im Anhang.

 

 

Rücktrittsregelung:

 

Bei einem Rücktritt bis zu 3 Wochen vor Kursbeginn, wird eine Bearbeitungsgebühr i.H.v. 10% der Teilnahmegebühr, mindestens 50€, fällig. Nach dieser Frist ist ein Rücktritt nur möglich, wenn ein/e Ersatzteilnehmer_in von der Warteliste oder durch die/den Rücktretende/n gestellt, nachrückt.

 

Sollte ein Kurs durch die Veranstalterin aus wichtigen Grund (z.B. weniger als 6 Teilnehmer_innen durch Krankheit o.ä.) abgesagt oder verschoben werden, wird die Veranstalterin bereits gezahlte Beträge unverzüglich erstatten. Weitere Forderungen können nicht geltend gemacht werden

 

 

Verbraucherwiderrufsrecht

 

Widerrufsrecht

 

Teilnehmer_innen haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

 

Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen wir

 

hypnose-seminare-berlin.de

Praxis für Ayurveda & Hypnose

Franziska Heyn

Degner Straße 3

13053 Berlin

Praxis.Ayurveda.Hypnose@gmx.de

Tel: 030/ 47981022

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informiert werden.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden.

 

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn dieser Vertrag widerrufen wird, werden wir alle Zahlungen, die wir erhalten haben, abzüglich anfallender Bearbeitungskosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir grundsätzlich dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde.

 

 

Datenschutzerklärung

 

Von Teilnehmer_innen eingegebene Daten werden für die Geschäftsabwicklung gespeichert und genutzt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Nutzung der Daten zur postalischen Information über unsere Dienstleistungen und Produkte im gewerblichen Rechtsschutz kann jederzeit durch formlose Mitteilung an hypnose-seminare-berlin.de, Praxis für Ayurveda & Hypnose, Franziska Heyn, Degner Straße 3, 13053 Berlin widersprochen werden.

 

 

 

Schlussbestimmungen

 

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

 

Die Bestimmungen des UN-Kauf- oder Vertragsrechts finden keine Anwendung.

 

2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz (Berlin). Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

 

3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

 

4. Sollten einzelne Regelungen in diesen Rahmen-Bedingunen den Vertragsbestimmungen auf den PDF-Dokumenten zu einzelnen Fort-, Weiter-, Ausbildungen bzw. Seminaren widersprechen, so gelten im Zweifelsfalle die vertraglichen Regelungen auf den direkten Vertragsdokumenten der Fort-, Weiter- und Ausbildungen oder Seminare.

 

 

Wir sind wohlwollend, freundlich und arbeiten gerne für und mit unseren Kunden zusammen und gehen auf viele Teilnehmer_innenwünsche ein – oft auch über vereinbarte Regelungen hinaus. Wir sind ethisch und auf ein positives Miteinander orientiert ist. Wenn wir und unsere Mitarbeiter_innen ehrlich, freundlich und authentisch behandelt wurden..., lässt sich sicher vieles ohne viele Paragrafen und ohne jede Rechtsstreitigkeit gütlich regeln.